Biographie

Bettina Maria Bauer begann 2012 ihr Studium an der Hochschule für Musik in Würzburg und vertiefte ihre Ausbildung mit einem Master of Music and Performance, den sie mit Bestnote abschloss. Ergänzend zu ihrer Ausbildung nahm Bettina aktiv an Meisterkursen u.a. bei Juliane Banse, Camilla Nylund und Klesie Kelly-Moog teil. Außerdem erhielt sie Unterricht bei Daniela Sindram, Cheryl Studer und Julie Kaufmann. 

 

Momentan wird sie von KS Jochen Kupfer und Franco Farina gesanglich betreut. 

 

2019 debütierte die Sopranistin am Konzerthaus Berlin mit der Hauptpartie der "Maus" von Iván Fischers Kinderoper "Der Grüffelo" und  sie gab ihr Rollendebüt als Königin der Nacht in Mozart's "Die Zauberflöte" bei den Schlossfestspielen Ettlingen.

 

Seit der Spielzeit 2019/2020 ist die Sopranistin Ensemblemitglied am Saarländischen Staatstheater und war dort bislang als Barbarina in Le nozze di Figaro, Amirah in Die arabische Prinzessin, Valencienne in Die lustige Witwe und Thibault in Don Carlos zu erleben.

2020/2021 folgten Partien wie Erna in bouches les rouges - einer Uraufführung von Marius Schötz, Ottilie Giesecke in Im weißen Rössl und Katharina Cavalieri in Peter Shaffer's Schauspiel Amadeus.

(Termine und Partien entnehmen Sie bitte dem Kalender und unter Repertoire).

Davor war sie am Mainfrankentheater Würzburg engagiert. 

 

2017 gewann die Sopranistin die Kategorie WEIBLICHE STIMME des Wettbewerbs um den Preis für Operngesang der Concerto Stiftung Augsburg.

2018 war sie Finalistin des Bundeswettbewerb Gesang Berlin.

2019 war die Sopranistin Preisträgerin des Bremer Belcanto Preises. 

 

Neben ihrer Opernerfahrung ist Bettina auch als Lied- und Konzertsängerin tätig. So arbeitete sie unter anderem in mit Prof. Gerold Huber und Alexander Fleischer. Im Lied erhielt sie ausserdem Einflüsse von Irwin Gage.

Es folgten Konzerte in Deutschland, Österreich, Italien und Südostasien.